LAZARMUS: Langzeitarchivierung von Museumsdaten

 

Visualisierung Datenarten LAZARMUS
Visualisierung der Datenarten im Projekt LAZARMUS. Grafik: LABW

Laufzeit: März 2020 bis August 2021

Das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geförderte Kooperationsprojekt zwischen dem Landesarchiv Baden-Württemberg und dem Landesmuseum Württemberg realisiert eine prototypische Übernahme und Langzeitarchivierung von digitalen Museumsbeständen. Es soll ein Verfahren mit Pilotcharakter entwickelt werden, das im Projektnachgang auf die anderen Landesmuseen in Baden-Württemberg übertragen werden kann.

Als Testbestände wurden Daten ausgewählt, die als repräsentativ für die alltägliche digitale Museumsarbeit gelten können:

  • Die Objektdaten und -bilder aus der Inventarisierungssoftware IMDAS Pro
  • Die Medien und dazugehörigen Metadaten aus dem Digital-Asset-Management-System Cumulus
  • Die digitalen Unterlagen aus den Dateisammlungen zur Planung und Realisierung der Großen Landesausstellung "Die Schwaben" von 2016
  • Die Objektdaten und -bilder des dazugehörigen Ausstellungstools IGORas

Ziele des Projekts:
  1. Langfristige Sicherung von exemplarischen Datenbeständen des Landesmuseums
  2. Klärung damit einhergehender organisatorischer und rechtlicher Fragen
  3. Gute Erreichbarkeit der Daten durch das Landesmuseum nach der Archivierung
  4. Entwicklung eines Verfahrens mit Pilotcharakter
  5. Übertragbarkeit auf die anderen staatlichen Museen

Um das 4. und 5. Ziel erfolgreich umsetzen zu können, wird das Projekt LAZARMUS durch eine Begleitgruppe unterstützt. Diese Gruppe besteht aus Vertreterinnen und Vertretern aller staatlicher Museen des Landes Baden-Württemberg und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Nach relevanten Arbeitsschritten findet ein digitales Treffen statt, bei dem die bisherigen Ergebnisse vorgestellt und anschließend diskutiert werden.

In einem Abschlussworkshop werden am 20. Juli 2021 die Projektergebnisse einem breiten Fachpublikum vorgestellt und mit Expertinnen und Experten aus der Archiv- und Museumswelt diskutiert.

Projektkoordination:
Teresa Novy

Kontakt:
teresa.novy@la-bw.de

 


Schlagworte

Tags:

Digitales Archivgut, Überlieferungsbildung