Nachrichten

11.05.2022

Landtagspräsidentin informiert sich in Dokumentationsstelle Rechtsextremismus

Prof. Zimmermann mit Frau Aras (Bild in Nachricht)
Muhterem Aras MdL, Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg, und Prof. Wolfgang Zimmermann, Leiter des Generallandesarchivs Karlsruhe, im Gespräch über die Dokumentationsstelle Rechtsextremismus

Landtagspräsidentin Muhterem Aras besuchte am 5. Mai 2022 das Generallandesarchiv Karlsruhe sowie die angeschlossene Dokumentationsstelle Rechtsextremismus.

Im Gespräch mit dem Leiter des Generallandesarchivs Professor Wolfgang Zimmermann und den Mitarbeitern betonte Aras die Bedeutung der Dokumentationsstelle, die 2020 vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Landesarchiv am Standort Generallandesarchiv Karlsruhe eingerichtet wurde. Die Dokumentationsstelle sammelt und erfasst rechtsextreme Materialien, wertet diese aus und berichtet darüber im Journal RECHTS.GESCHEHEN. Darüber hinaus ist das umfangreiche Aktenmaterial für die wissenschaftliche und journalistische Arbeit nutzbar.

Die Landtagspräsidentin bezeichnete die Dokumentationsstelle als einen wichtigen Mosaikstein unserer wehrhaften Demokratie. "Demokratie muss immer wieder neu erarbeitet werden. Im Mittelpunkt des politischen Tuns und Handelns müssen immer die Bürgerinnen und Bürger stehen."

Der Leiter des Generallandesarchivs, Wolfgang Zimmermann, zeigte sich im Gespräch darüber sehr erfreut, dass die Dokumentationsstelle um eine universitäre Forschungsstelle ergänzt wird. "Damit sind wir im Land gut gegen Rechtsextremismus gewappnet."
Kern und Ausgangspunkt der Dokumentationsstelle ist das Archiv des Journalisten Anton Maegerle, der seit den 1980er Jahren zum Thema Rechtsextremismus arbeitet.

Schlagworte