Nachrichten

14.06.2022

Die Bahn vor dem Umbruch - Fotosammlung Harald Knauer zum Eisenbahnwesen in Württemberg online

Fotosammlung Knauer: Bahnhof Crailsheim (StAL PL 734 KD 2485)
Fotosammlung Knauer: Bahnhof Crailsheim 1976. Vorlage: StAL PL 734 KD 2485

In den letzten Jahren hat das Staatsarchiv Ludwigsburg über 10.000 Fotos zur Eisenbahngeschichte von Harald Knauer übernommen und macht sie nun erstmals im Bestand StAL PL 734 online zugänglich. Die Sammlung ergänzt die Überlieferung des Archivs um bedeutende Zeugnisse zur Alltags- und Technikgeschichte.

Die Sammlung Harald Knauers dokumentiert eine wichtige Übergangsphase des südwestdeutschen Eisenbahnwesens. Die meisten Fotos stammen aus den 1970er und 1980er Jahren und damit aus den Jahrzehnten unmittelbar vor der Reform der Deutschen Bundesbahn. Am 1. Januar 1994 wurde aus der Bundesbahn im Westen und der Reichsbahn im Osten Deutschlands die privatrechtlich organisierte Deutsche Bahn AG.

Den besonderen Reiz der Sammlung macht aus, dass Harald Knauer nicht nur die eingesetzten Triebfahrzeuge, sondern auch die Infrastruktur des Eisenbahnnetzes mit den unterschiedlichen Einrichtungen des Fahrgast- und Güterverkehrs – vom Empfangsgebäude, über die Drehscheiben bis hin zu Signal- und Weichenanlagen – fotografierte. Vieles von dem, was dem passionierten Eisenbahnfan und Hobbyfotografen in Bahnhöfen, an den Strecken und auf der Fahrt vor die Linse kam, ist heute längst verschwunden. Dass noch Anfang der 1990er Jahre zu jedem Bahnhof eine Expressgutabfertigung mit Schalter, Gepäckkarren und Wiegeeinrichtung gehörte, ist kaum mehr vorstellbar. Und auch Nahgüterzüge mit Düngemitteln, Kohle, Heizöl, Vieh und Milch fahren heute allenfalls noch auf der Modelleisenbahn.

Den Grundstein für die Sammlung bildeten Aufnahmen aus den letzten Einsatzjahren von Dampflokomotiven im früheren Bezirk der Bundesbahndirektion Stuttgart. Wie viele andere gleichgesinnte Eisenbahnfreunde war Harald Knauer ab 1972 von Lauda im Norden über Crailsheim, Kornwestheim, Tübingen bis nach Rottweil im Süden von Württemberg auf Motivjagd. Nach der Überführungsfahrt der letzten Dampflokomotiven des Bahnbetriebswerks Crailsheim im Jahr 1976 rückte die Eisenbahninfrastruktur mit ihren betrieblichen und baulichen Details ins fotografische Interesse. Eine zweite Phase der Fotografier- und Sammeltätigkeit setzte in den 1980er Jahren ein. Die Arbeiten an der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart und die ersten Probefahrten des ICE im Herbst 1985 machten Knauer deutlich, dass die Eisenbahn in und um Stuttgart vor einem grundlegenden Wandel stand, den es sich festzuhalten lohnte.

Durch Knauers Sammeltätigkeit gelangten auch deutlich ältere Fotos der Eisenbahnverwaltung in die Überlieferung. Die Aufnahmen reichen von 1905 bis 2005. Geografisch weist die Sammlung über den württembergischen Schwerpunkt hinaus und dokumentiert auch andere Teile Deutschlands, beispielsweise um Berlin. Ergänzt wird sie durch zahlreiche wertvolle Begleitdokumente über das Eisenbahnwesen in Württemberg.

Schlagworte